duckyPad

Das duckyPad ist eine Makrotastatur. Man kann also auf die 12 beleuchteten Tasten eigene Tastenkombnationen oder Skripte legen. Es gibt einige wie z.B. die Keybow von Pimoroni, die auf einem Raspberry Pico basieren. Das duckyPad besitzt aber noch ein kleines Display und einen grafischen Skripteditor, weshalb ich mich für dieses entschied.

Kaufen kann man das Teil über Tindie aus England für knapp 70$. Der Versand klappte gut. Geliefert wird in Einzelteilen, aber es gibt eine gute Anleitung. Wenn die Makrotastatur zusammengebaut ist hat man schon den Eindruck, dass es etwas Bastlermäßig wirkt, aber dennoch gut verarbeitet.

Bei der Inbetriebnahme musste ich noch etwas rumsuchen um die neue Firmware zu installieren und das Keyboard Layout auf Deutsch umzustellen. Aber alles ist gut dokumentiert.

Für die Konfiguration der Tastatur gibt es ein GUI-basiertes Tool, mit dem die Tastenkombinationen und Skripte leicht zu erstellen sind. Was auch interessant ist: über https://duckypad.io/profiles kann man seine Profile mit der Community austauschen. Das Angebot hier ist noch etwas mau, aber kann ja noch werden. Hier sollte man nicht unbedacht irgendein Profil laden, da man sich ansonsten auch schön einen Virus o.Ä. einhandeln kann.

Übriges: Ich bekomme von niemanden Geld oder andere Gegenleistungen für das was ich hier schreibe.



Als erster einen Kommentar schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.